16.11.2017

Bezirksausschuss tagte

Der Bezirksausschuss Trier-Eifel/Mittelrhein hat sich am Samstag, 11.11.2017 versammelt. Neben den Informationen aus den verschiedenen Ebenen wurden die Rentenkampagne reflektiert und das Bildungsprogramm und die Terminplanung für 2018 besprochen.

Bei der Sitzung des Bezirksausschusses Trier-Eifel/Mittelrhein in Föhren konnten die beiden Vorsitzenden Maria-Luise Hubert und Winfried Neiß 15 Mitglieder begrüßen.
Sie alle arbeiteten konzentriert und diszipliniert eine umfangreiche Tagesordnung ab. 

Neben detaillierten Informationen aus Bundesverband und Diözesanverband, die von Ruth Mareien de Bueno, Geschäftsführerin des KAB-Diözesanverbandes Trier, vorgetragen wurden, diskutierten die Teilnehmenden über die zukünftige Ausrichtung des Bezirksverbandes.

Als Schwerpunkt der Aktivitäten kristallisierte sich das Thema ‚Grundeinkommen‘ heraus. Hierzu sollen in 2018 Informationsveranstaltungen stattfinden, um die Menschen für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren. Die KAB propagiert das ‚Grundeinkommen‘ schon seit vielen Jahren und konnte auch belegen, dass sich ein bedingungsloses Grundeinkommen volkswirtschaftlich rechnet.

Mit einer köstlichen Linsensuppe endete ein produktiver Bezirksausschuss, der hervorragend vom KAB Ortsverband Föhren vorbereitet war.